Weil am Rhein

Zollkontrolle überführt mutmassliche Ladendiebe: zwei Verdächtige in Haft

Im Rahmen einer Zollkontrolle wurden zwei Personen wegen mutmasslichem Ladendiebstahl festgenommen.

Im Rahmen einer Zollkontrolle wurden zwei Personen wegen mutmasslichem Ladendiebstahl festgenommen.

Bei einer Zollkontrolle in Weil am Rhein wurden am Montagabend zwei Tatverdächtige ergriffen. Die beiden werden verdächtigt, mutmasslich gewerbsmässige Ladendiebstähle in mehreren Orten in Baden-Württemberg begangen zu haben.

Wie die Staatsanwaltschaft Lörrach und das Polizeipräsidium Freiburg in einer gemeinsamen Mitteilung von heute schreiben, kam es kurz vor der Zollkontrolle zu einem Ladendiebstahl in einem Drogeriemarkt in Weil am Rhein. Nachdem der Alarm losging, liessen die beiden Verdächtigen das Diebesgut im Wert von rund 2500 Euro zurück und flüchteten.

Das Auto der beiden wurde vom Zoll an einer Kontrollstelle zufällig angehalten, heisst es weiter. Im Rahmen der Kontrolle wurden im Wagen eine Vielzahl von hochwertigen Kosmetikartikeln festgestellt. Dadurch kam der Verdacht auf Diebstahldelikte auf. 

Zwei Verdächtige in Untersuchungshaft

Die beiden Tatverdächtigen, ein 26-jähriger Mann und eine gleichaltrige Frau, wurden der Polizei übergeben und das mutmassliche Diebesgut wurde sichergestellt. Das Amtsgericht Lörrach hat auf Antrag der Staatsanwaltschaft gegen die Verdächtigen Untersuchungshaft angeordnet. Denn es bestehe Fluchtgefahr, heisst es in der Mitteilung.

Die beiden 26-Jährigen sollen gemäss ersten Ermittlungen nicht nur die Tat von Montag in Weil am Rhein begangen haben, sondern kommen auch für weitere Taten in Schopfheim, Villingen-Schwenningen und Schwäbisch Hall in Frage.

Meistgesehen

Artboard 1