Regierungsrat
Werbeverbote für Tabakwaren werden ausgedehnt

Der Regierungsrat hat die Plakatverordnung und die Verordnung zum Gesetz über die Nutzung des öffentlichen Raums angepasst.

Drucken
Teilen
Werbeverbote für Tabak werden ausgedehnt. (Symbolbild)

Werbeverbote für Tabak werden ausgedehnt. (Symbolbild)

KEYSTONE/EPA DPA/PETER KNEFFEL

Die Plakatverordnung und die Verordnung zum Gesetz über die Nutzung des öffentlichen Raums hat der Regierungsrat insofern angepasst, als die bisher für den öffentlichen Raum geltenden Werbeverbote für Tabak auf Tabakwaren, Tabakersatzprodukte und elektronische Zigaretten ausgedehnt wurden.

Damit hat der Regierungsrat die bestehende Lücke bis zum Inkrafttreten des geplanten Bundesbeschlusses über Tabakprodukte und elektronische Zigaretten im Sinne der Motion Annemarie Pfeifer betreffend «Jugendschutz auf E-Zigis & Co ausweiten» geschlossen, wie der Regierungsrat am Dienstag mitteilt.

Aktuelle Nachrichten