Gemeinderat

Unternehmerin und Biobäuerin kandidiert für Aescher Gemeindepräsidium

Eveline Sprecher

Eveline Sprecher

Die 56-jährige Unternehmerin und Biobäuerin Eveline Sprecher kandidiert für das Aescher Gemeindepräsidium.

Seit rund sieben Jahren amtiert Eveline Sprecher als Gemeinderätin und steht dem Departement Hochbau vor. Sie ist Vizepräsidentin der Ortskernkommission und Mitglied der Technischen Kommission. In ihrer Amtszeit hat sie sich unter anderem in der Arbeitsgruppe Birspark Landschaft für die Aufwertung des Birsufers und in der Raumplanungsgruppe Birsstadt für eine qualitative Entwicklung der Birsstadt eingesetzt. Als Gemeinderätin war es Sprecher immer ein Anliegen, dass die innere Verdichtung für mehr Lebensqualität in Aesch sorgt und der Charakter des Dorfes erhalten bleibt, teilt die SP Aesch-Pfeffingen am Mittwoch in einer Medienmitteilung mit.

Als Gemeindepräsidentin möchte Eveline Sprecher den Fokus auf die Neugestaltung der Aescher Ortsdurchfahrt setzen. Sie soll in Zukunft zum Verweilen einladen und für die Bevölkerung und die Läden attraktiver werden. Auch bedarf es einer Entlastung des Dorfzentrums vom Durchgangsverkehr. Weiter steht Eveline Sprecher für den Wirtschafts- und Entwicklungsstandort Aesch Nord ein, dazu meint sie: „Als Unternehmerin ist mir die gesunde Förderung der Wirtschaft wichtig.“ Gleichzeitig weiss sie aufgrund ihres beruflichen Hintergrunds, dass es einen verantwortungsvollen Umgang mit der Natur braucht. Zu all diesen Themen wird Eveline Sprecher als Gemeindepräsidentin die nötigen Impulse setzen, teilt die SP Aesch-Pfeffingen am Mittwoch mit.

Meistgesehen

Artboard 1