Hochwasser
Wegen starken Regenfällen war die Feuerwehr im Dauereinsatz

Heftige Regenschauer hielten die lokalen Feuerwehren im ganzen Kanton auf Trab: Von Freitagabend bis Samstagmorgen musste in verschiedenen Gemeinden zehn Mal wegen überschwemmten Kellern ausgerückt werden.

Drucken
Teilen
Feuerwehrauto im Einsatz (Symbolbild)

Feuerwehrauto im Einsatz (Symbolbild)

Keystone

Die erste Meldung ging kurz nach Mitternacht aus Bottmingen ein. Ein Keller war wegen des phasenweise starken Regens überschwemmt. Weitere Meldungen kamen später aus Giebenach, Münchenstein, Pratteln und Liestal. Am Samstag Vormittag mussten die Feuerwehren dann in Lausen, Oberwil und Hersberg wegen Hochwasser in Kellern Einsatz leisten.

Im Leimental war in der Nacht der Pegelstand des Birsigs teilweise sehr hoch. In Biel-Benken trat der Bach über die Ufer. Die aufgebotenen Feuerwehren konnten grössere Wasserschäden verhindern. Es gab keine Verletzte, die Summe des entstandene Sachschaden ist noch unbekannt. (mis)

Aktuelle Nachrichten