Wahlkampf
SP-Kandidatin Kathrin Schweizer: Velotour dank Pensenreduktion

Drucken
Teilen
Kathrin Schweizer war mit dem Velo im Baselbiet unterwegs.

Kathrin Schweizer war mit dem Velo im Baselbiet unterwegs.

Kenneth Nars

Kathrin Schweizer, in den vergangenen beiden Tagen haben Sie im Rahmen Ihrer Wahlkampftournee mit Ihrem Velo das ganze Baselbiet bereist. Die Regierungswahlen sind erst im März 2019. Die falsche Aktion, am falschen Ort zur falschen Zeit?

Kathrin Schweizer: Nein, überhaupt nicht, wieso denn? Ich stehe jetzt vor der Herausforderung, mich im ganzen Kanton bekannter zu machen. Die, die in die Herbstferien verreist sind, sind halt nicht da. Die, die da sind, schätzen die Begegnungen.

Ein Kritiker warf Ihnen auf Social Media vor, Sie würden mit Ihrer Wahlkampfaktion eh nur jene Leute ansprechen, die Sie sowieso wählen.

Diesen Eindruck hatte ich nicht. Viel eher war die übliche Reaktion: «Ach, das sind Sie, ich kenne Sie vom Plakat her.» Einer meiner Gesprächspartner im Oberbaselbiet hat sogar gesagt, er würde aus Prinzip nie die SP wählen. Aber hier geht es ja um Majorzwahlen, und das Baselbiet braucht auch eine soziale Stimme in der Regierung.

Worauf wurden Sie am meisten angesprochen?

Die Themenpalette war äusserst vielseitig, vom sorgsamen Umgang mit der Umwelt, über Prämienverbilligungen bis zur Lohnschere, die sich in den Augen vieler immer weiter öffnet. Das, was die Menschen halt gerade beschäftigt.

Ihre aussergewöhnlichste Begegnung?

Was mir speziell im Oberbaselbiet aufgefallen ist, dass es trotz Herbstferien in jeder Ortschaft irgendeinen Platz, irgendeinen Anziehungspunkt oder ein Dorflädeli gibt, wo man stets Leute trifft und mit ihnen ins Gespräch kommen kann.

Wie bringen Sie Ihre Velotournee zeitlich unter? Haben Sie extra Ferien genommen?

Nein, es sind freie Tage, ich habe mein Arbeitspensum für den Wahlkampf von 60 % auf 40 % reduziert, neben meinem Mandat als Gemeinderätin von Muttenz. Ich will im Wahlkampf mit den Menschen im Baselbiet reden – das erfordert Zeit.

Kathrin Schweizer ist am Samstag noch in Ettingen (9.00), Therwil (10.00), Oberwil (11.00), Allschwil (12.00), Binningen (13.45), Birsfelden (14.30), Pratteln (15.30) und Liestal (16.30) anzutreffen.

Aktuelle Nachrichten