Eurovision
Sängerin singt im Flugzeug der Swiss

Die Flight Attendant Victoria Thommen will die Schweiz am Contest vertreten. Der Song, der die Baselbieterin nach Baku bringen soll, ist ihr eines Morgens beim Aufwachen durch den Kopf gegangen.

Madlaina Balmer
Drucken
Teilen
Victoria Thommen will an den ESC.

Victoria Thommen will an den ESC.

Zur Verfügung gestellt

Die junge Baslerin Victoria Thommen will dieses Jahr hoch hinaus und bewirbt sich beim Eurovision Song Contest. Ihr selbst komponiertes Lied heisst: «Every single moment». Es ist ein Dankeslied an ihre Freundinnen und Freunde. Für Thommen sind die engen Freundschaften nicht selbstverständlich. Sie ist nämlich als Stewardess bei der Swiss tätig und sehr viel unterwegs. Sie kann Freunde und Familie nicht einfach treffen, wenn sie grad Lust dazu hat. Darum widmet sie das Lied ihren treuen Freunden.

«Ich bin eines Morgens aufgewacht und hatte diese Melodie im Kopf», erzählt Thommen. Rasch habe sie die Gitarre genommen und den Text dazu entwickelt. Ihr Produzent und Schlagzeuger Martin Isenegger betont: «Ursprünglich wollten wir uns mit diesem Lied nicht zum Eurovision Song Contest anmelden.» Er habe das fertig produzierte Lied lediglich produziert, weil es ihm gefallen habe. Er habe es anschliessend ins Internet gestellt. Doch plötzlich habe er ein Mail von Daniel Meister vom Schweizer Fernsehen erhalten. Dieser fand das Lied toll und empfahl uns am Eurovision Song Contest teilzunehmen. «Ich dachte im ersten Moment - nein! - spinnst du?», erzählt Isenegger. Doch nach einer Weile fand Isenegger die Idee gar nicht mehr so abwegig.

Im Studio mit Anna Rossinelli

So kommt es, dass sich die 22-jährige Sängerin zusammen mit ihrer Band als Anwärterin für den Eurovision Song Contest bewirbt. «Ich bin nervös und sehr neugierig, ob wir in die engere Auswahl kommen», erzählt Thommen. Das Lied muss nämlich bis zum 30. Oktober möglichst viele Punkte erhalten. Jeder kann im Internet Punkte verteilen. «Mitte November erfahren wir, wer es in die Liveshow des Schweizer Fernsehens geschafft hat», erzählt Thommen.

Interessanterweise kennen sich Victoria Thommen und Anna Rossinelli bereits. Rossinelli hat ebenfalls im Studio von Isenegger Lieder aufgenommen. «Im Album von Victoria hat Rossinelli als Hintergrund-Sängerin gesungen», erzählt Isenegger.

Musik aus der Sissacherfluh

Victoria ist in Hölstein aufgewachsen und zur Schule gegangen. Schon in jungen Jahren hat sie gerne gesungen. Sie ist von ihren Eltern dabei gefördert worden und besuchte klassischen Gesangsunterricht. «Mein Vater war früher auch Sänger und hat mit mir immer gerne gesungen», so Thommen. Ihr Bruder spielt Bass und ist auch Teil ihrer Band, die «Victoria» heisst. Ihre Tante Barbara Schaffner unterstützt die Sängerin, wo sie kann. Sie übernimmt die Managementarbeiten und gibt Tipps beim Liederschreiben. Ihre Eltern sind heute im Gastrobereich tätig. Sie betreiben zusammen die Bergwirtschaft «Sissacherfluh», die 700 Meter oberhalb von Sissach liegt.

Thommen hat in ihrem Leben schon einige Auszeichnungen erhalten. Sie schwamm als Spitzensportlerin und gewann Medaillen. Aufgrund eines Unfalls musste konnte sie ihrer Leidenschaft nicht mehr in der ursprünglichen Art weiterverfolgen. So widmete sich Thommen immer stärker ihrer anderen Leidenschaft: dem Singen und Musikmachen. Thommen veröffentlichte 2010 ihr erstes Album. Die Fluggesellschaft Swiss nahm einige Lieder in das Repertoire auf und Passagiere können sich die Lieder auf dem Flug in die Ferien anhören. «Es war schon komisch, als mich Mitarbeiter daraufansprachen und fragten, ob das Lied von mir sei», erzählt Thommen.

Die 23-Jährige hat einen breiten Musikgeschmack, der sich von Xavier Naidoo bis Heavy-Metal erstreckt. Ihr Lied, mit dem sie sich für den Eurovision Song Contest bewirbt, bewegt sich im Popmusik Bereich und enthält eingängige Melodien. Thommen kann sich gut vorstellen, eines Tages von der Musik zu leben. «Dieser Traum hat doch fast jeder Musiker», sagt Thommen. Bis es einmal so weit sein sollte, arbeitet Victoria als Stewardess weiter und widmet sich der Musik auf dem Zwischenstopp.
www.victoriamusic.ch

Aktuelle Nachrichten