Lausen
Neulenker landet nach Selbstunfall mit seinem Wagen auf dem Dach

Bei einem Selbstunfall in Lausen hatte ein Neulenker mehr als bloss Glück. Er fuhr mit seinem Wagen ins Bachbord, worauf sich das Auto mehrmals überschlug. Der junge Mann konnte sich selbst aus seiner misslichen Lage befreien.

Drucken
Teilen
Beim Selbstunfall in Lausen fuhr ein Schutzengel mit
4 Bilder
Er fuhr ins Bachbord. Darauf überschlug sich der Wagen.
Der junge Mann konnte sich ohne sichtbare Verletzungen aus dem Auto befreien.
Beim Unfall lief Flüssigkeit aus dem Fahrzeug, weshalb die Feuerwehr Lausen aufgeboten werden musste.

Beim Selbstunfall in Lausen fuhr ein Schutzengel mit

Polizei Basel-Landschaft

Der 18-jährige Neulenker fuhr am Sonntagabend gegen 19.45 Uhr auf der Ramlinsburgerstrasse in Lausen Richtung Ramlinsburg, wie die Baselbieter Polizei mitteilte. In einer Linkskurve verlor er die Kontrolle über seinen Wagen und fuhr ins Bachbord. Das Auto überschlug sich darauf mehrmals und blieb schlussendlich auf dem Dach liegen.

Die Kantonspolizei Basel-Landschaft vermutet, eine überhöhte Geschwindigkeit habe zum Selbstunfall geführt.

Der junge Lenker blieb wunderlicherweise äusserlich unverletzt. Er konnte sich sogar selbst aus dem komplett beschädigten Fahrzeug befreien. Trotz keiner sichtbaren Verletzungen wurde er zur Abklärung ins Spital transportiert.

Beim Unfall lief Flüssigkeit aus dem Fahrzeug, weshalb zusätzlich die Feuerwehr Lausen aufgeboten werden musste. (zam)

Aktuelle Nachrichten