Pratteln
Das Aufräumen auf dem Rohner-Areal verläuft nach Plan

Das Areal der ehemaligen Firma Rohner in Pratteln wird seit Sommer 2019 geräumt und zurückgebaut. Nun zeigen sich Fortschritte. Noch bis Sommer 2021 sollen die Aufräumarbeiten dauern.

Drucken
Teilen
Die Rohner AG in Pratteln wurde bereits 1906 gegründet und liegt an der Gempenstrasse. Archiv/Keystone

Die Rohner AG in Pratteln wurde bereits 1906 gegründet und liegt an der Gempenstrasse. Archiv/Keystone

KEYSTONE

Rund 1500 Tonnen Sonderabfälle und Chemikalien hat die Grundeigentümerin, die Hiag Immobilien Schweiz AG, bereits entsorgt. Im Anschluss wurden sämtliche Produktionsanlagen und Gebäude gereinigt mit dem Ziel, einen «chemiefreien» Zustand zu erreichen, heisst es in einer Mitteilung des Kantons.

Am 16. November, nach Beendigung der Reinigung, besichtigten Regierungsrat Isaac Reber, Gemeindepräsident Stephan Burgunder und Vertreter des Amts für Umweltschutz und Energie (AUE) und der Hiag AG das Areal, um sich die Fortschritte vor Ort anzuschauen.

Einen Tag später bestätigten Vertreter des Feuerwehrinspektorats beider Basel und des AUE die Fortschritte ebenfalls. Per 30. November wird die Hiag deshalb aus den Pflichten der Störfallverordnung entlassen. In den nächsten Monaten setzt Hiag die oberirdischen Rückbauarbeiten der Gebäude fort, voraussichtlich bis Sommer 2021. Derweil werde das Grundwasser aber weiter auf chemische Belastung überprüft.

Aktuelle Nachrichten