Hölstein
Burnout und wirtschaftliche Probleme: Spitex Seeblick ist am Ende

In der Zehntenscheune in Hölstein soll ein neues Angebot für betreutes Wohnen entstehen. Die Eigentümerin, die Schmid Immobilien AG Oris, sucht eine Nachfolge für die Spitex Seeblick GmbH.

Simon Tschopp
Merken
Drucken
Teilen
In Hölstein sucht man eine Nachfolge für die Spitex Seeblick. (Symbolbild)

In Hölstein sucht man eine Nachfolge für die Spitex Seeblick. (Symbolbild)

Urs Bucher (16.7.2019)

Die Situation bei der Spitex Seeblick hat sich wegen der Coronakrise zusehends verschlechtert. Dies habe zu einem Burnout des Hauptverantwortlichen und zu wirtschaftlichen Schwierigkeiten des Unternehmens geführt, heisst es in einer Mitteilung.

Bedarf an betreutem Wohnen steigt

«Die Folgen sind eine anstehende Geschäftsaufgabe und damit verbunden der Verzicht auf die Weiterführung des betreuten Wohnens in Hölstein.» Laut der Schmid Immobilien AG Oris steigt der Bedarf an dieser Wohnform. Deshalb will sie die Räumlichkeiten rasch wieder für eine gleiche oder ähnliche Nutzung vermieten.

Die Zehntenscheune, ein Gebäude aus dem 16. Jahrhundert, ist auf den vergangenen Frühling hin frisch umgebaut worden. Im Erdgeschoss betreibt die Bangerter Bäckerei-Konditorei AG ein Café-Restaurant mit Verkaufsladen.