Pratteln
19-Jährige wird von hinten zu Boden gedrückt – sie wehrt sich mit Pfefferspray

Eine 19-jährige Frau ist in Pratteln von einem unbekannten Mann von hinten gepackt und zu Boden gedrückt worden. Das Opfer konnte dem Täter Pfefferspray ins Gesicht sprühen. Der Täter flüchtete und konnte bisher nicht gefasst werden.

Drucken
Teilen
19-jährige Frau kann Unbekannten mit Pfefferspray in die Flucht schlagen (Symbolbild).

19-jährige Frau kann Unbekannten mit Pfefferspray in die Flucht schlagen (Symbolbild).

Keystone

Das 19-jährige Opfer ging zu Fuss vom Bahnhof Pratteln via Fussweg in Richtung Gartenstrasse. Dabei bemerkte die Frau, dass ihr nach der Tramendstation ein Unbekannter folgte. Nachdem sie sich im Verzweigungsgebiet Gartenstrasse/Bündtenweg befand, packte sie der Unbekannte von hinten, hielt ihr den Mund zu und drückte sie zu Boden. Das Opfer konnte dem Täter schliesslich Pfefferspray ins Gesicht sprühen, worauf der Mann in Richtung Hauptstrasse flüchtete. Eine umgehend eingeleitete Fahndung der Polizei blieb allerdings bis anhin ohne Erfolg, wie die Baselbieter Kantonspolizei mitteilt.

Der Täter wird wie folgt beschrieben: Männlich, weisse Hautfarbe, 170-175 cm gross, 20-25 Jahre alt, schlanke Statur. Er trug eine schwarze Jacke mit durchgehendem Reissverschluss und Kapuze, rote Trainerhosen mit weisser Aufschrift und Turnschuhe.

Die Polizei sucht Zeugen: Wer Hinweise machen kann, meldet sich bei der Einsatzleitzentrale in Liestal, Telefon 061 553 35 35. (sda/fam)

Aktuelle Nachrichten