Wahlen 2011

Baselbieter FDP will Gysins Sitz ohne Listenverbindung mit SVP und CVP verteidigen.

Hans Rudolf Gysin (Mitte) tritt bei den Wahlen 2011 nicht mehr an. Die FDP Baselland will seinen Sitz ohne Listenverbindungen mit den grossen Parteien verteidigen.

Rücktritt nach 24 Jahren:

Hans Rudolf Gysin (Mitte) tritt bei den Wahlen 2011 nicht mehr an. Die FDP Baselland will seinen Sitz ohne Listenverbindungen mit den grossen Parteien verteidigen.

Die FDP Baselland tritt bei den Wahlen 2011 nur mit einer Listenverbindung mit den Jungfreisinnigen an. Damit verzichtet die Partei auf die bisherigen Listenverbindungen mit SVP und CVP.

Dieser Entscheid sei «aufgrund der aktuellen Lagebeurteilung» getroffen wurden, teilte der Parteirat der FDP Baselland am Sonntag mit. Der Sitz des abtretenden Hans Rudolf Gysin soll ohne die bisherigen Listenverbindungen mit CVP und SVP verteidigt werden.

Die Liste mit Stephanie Eymann Schneider, Paul R. Hofer, Franz Saladin, Patrick Schäfli, Daniela Schneeberger, Balz Stückelberger und Martin Wagner sei stark sowie ausgewogen, ist die FDP Baselland überzeugt.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1