Aggressives Tier

Bissiger Hund beschlagnahmt - Halter verzeigt

Der Hundehalter hat die Maulkorb-Pflicht für seinen Hund vernachlässigt. (Symbolbild)

Der Hundehalter hat die Maulkorb-Pflicht für seinen Hund vernachlässigt. (Symbolbild)

Drei Mal hat ein Hund in Münchenstein in den letzten Jahren Personen gebissen. Jetzt hat die Baselbieter Polizei das Tier beschlagnahmt, weil der Halter die von den Behörden erlassenen Auflagen nicht einhielt.

Die Polizei holte den Schäfer-Dalmatiner-Mischling am Dienstag im Auftrag der Abteilung Veterinär-, Jagd- und Fischereiwesen ab und brachte ihn in ein Tierheim. Aufgrund seiner Gefährlichkeit werde er eingeschläfert werden müssen, teilte die Volkswirtschafts- und Gesundheitsdirektion (VGD) am Mittwoch mit.

Letztmals zugebissen hatte der Hund im vergangenen August. In der Folge wurde der Hundehalter verpflichtet, dem Tier neben der Leine auch einen Maulkorb anzulegen. Die Leinenpflicht war schon früher angeordnet worden.

Jetzt seien aber Hinweise eingegangen, dass der Besitzer des Hundes die Auflagen nicht einhalte, begründete ein Sprecher der VGD die Intervention vom Dienstag. Der Hundehalter werde verzeigt, hiess es auf Anfrage weiter.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1