In Liesberg ereignete sich am Freitag, gegen 13.30 Uhr, ein spektakulärer Verkehrsunfall. Ein 48-jähriger Chauffeur eines Lastwagens hatte bei einem Betrieb Material abgeladen. Beim Wegfahren fiel er wegen eines medizinischen Problems in Ohnmacht, wie die Baselbieter Polizei mitteilte.

Während er für kurze Zeit bewusstlos am Steuer war, fuhr der Lastwagen unkontrolliert weiter, überquerte die Delsbergstrasse und kam am Birsufer zum Stillstand. Gerade noch rechtzeitig: Die Führerkabine des Lastwagens schwebte mehrere Meter über dem Wasser. Wäre der Lastwagen nur einige Meter weiter gefahren, wäre er in die Birs gestürzt.

Nachdem der Lastwagen zum Stillstand gekommen war, kam der Chauffeur wieder zu sich. Aus seiner misslichen Lage konnte ihn nur die Feuerwehr befreien. Er wurde in der Folge durch die Sanität Paramedic ins Spital eingeliefert.

Für die Dauer der schwierigen und aufwändigen Bergung des Chauffeurs sowie des Lastwagens musste die Delsbergstrasse für etwas mehr als eine Stunde gesperrt werden. (zam)