Muttenz

Alkoholisierter Autolenker fährt in Baustelle und dann einfach weiter

Der Autolenker fuhr nach dem Unfall weiter und wurde von der Polizei an seinem Wohnort angetroffen.

Der Autolenker fuhr nach dem Unfall weiter und wurde von der Polizei an seinem Wohnort angetroffen.

Am Sonntagmorgen verursachte ein Autofahrer auf der Autobahn bei Muttenz alkoholisiert einen Selbstunfall. Anschliessend entfernte er sich von der Unfallstelle, konnte von der Polizei aber mittlerweile ermittelt werden.

Gemäss ersten Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft war ein 51-jähriger Mann auf der Autobahn von Reinach kommend in Richtung Basel unterwegs. Im Baustellenbereich Schänzli kollidierte er mit einer Signaleinrichtung. Anschliessend fuhr er, ohne sich um den Unfall zu kümmern, weiter. Da aber das Kontrollschild seines Autos an der Unfallstelle liegen blieb, konnte die Polizei den Lenker ermitteln. Sie holte ihn an seinem Wohnort ab, ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 0,69 Promille. Es kommt zu einer Anzeige gegen den Autofahrer.

Der betroffene Streckenabschnitt musste gereinigt, die Baustellensignalisation repariert und neu gerichtet werden. (mgt)

Die Baustellensignalisation musste repariert werden.

Die Baustellensignalisation musste repariert werden.

Das sind die aktuellen Polizeibilder

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1