Langenbruck

78-Jähriger nach Selbstunfall verletzt

Ein Rentner hat mit seinem Auto einen Selbstunfall verursacht. (Symbolbild)

Ein Rentner hat mit seinem Auto einen Selbstunfall verursacht. (Symbolbild)

Ein Autofahrer hat am Montagabend in Langenbruck einen Selbstunfall verursacht. Der 78-jährige Mann wurde dabei verletzt.

Der Rentner war kurz vor 20 Uhr auf einem Feldweg im Gebiet Vorder Dürstel unterwegs. Beim Kreuzen mit entgegenkommenden Fahrzeugen seien die Räder seines Autos über den Wegrand geraten, wie die Baselbieter Polizei mitteilte. Das Auto rutschte seitlich von der Strasse, überschlug sich mehrmals und kam schliesslich bei einem Baum zum Stillstand.

Der 78-jährige Lenker wurde im Auto eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr geborgen werden. Die Sanität brachte den Verletzten ins Spital.

Meistgesehen

Artboard 1