Kinderbüro
Wie eine Website Basler Kinder vom Compi fernhält

Das Internetportal www.baleidoskop.ch bietet acht fixfertige Stadtrundgänge in Basel für Kinder und ihre Eltern an. Auch mancher Erwachsene wird dabei seine Kenntnisse vertiefen können.

Daniel Nussbaumer
Drucken
Teilen
Sie haben Basel aus der Kinderperspektive erkundet: Heiner Vischer, Helen Liebendörfer, Mirjam Rotzler und Alex von Sinner (von links nach rechts).

Sie haben Basel aus der Kinderperspektive erkundet: Heiner Vischer, Helen Liebendörfer, Mirjam Rotzler und Alex von Sinner (von links nach rechts).

Daniel Nussbaumer

Wo sind die schönsten Spielplätze in Basel? Wo sind die Events und Ausstellungen, die Kinder faszinieren? Und was gibt es am Hafen, in der Innenstadt und in Riehen, in der Grün 80 und beim Stadion für die Kleinen und Grossen zu entdecken?

Diese und viele andere Fragen beantwortet das Internetportal www.baleidoskop.ch, das vom Verein «Basel Erleben» unter der Ägide von Grossrat Heiner Vischer gegründet wurde.

Im Beisein von Stadtführerin und Autorin Helen Liebendörfer hat der Verein «Basel Erleben» dem Kinderbüro Basel das Internetportal zur Betreuung übergeben. Zur Website führen zwei Eingänge, einer für Kinder, der andere für Erwachsene. Ein animierter Assistent in Form eines Smartphones gibt Kindern Tipps und führt die Angebote vor.

Erwachsene finden acht pfannenfertig vorbereitete Stadtrundgänge von je anderthalb Stunden Dauer, die sie als PDF herunterladen und ausdrucken können. Diese sind so konzipiert, dass Kinder im Alter von 7-14 Jahren anhand eines Quiz Spannendes entdecken und die Antworten zu einem Lösungswort zusammentragen können. Auch mancher Erwachsene wird dabei seine Kenntnisse noch vertiefen. Helen Liebendörfer: «Kinder erleben auf dem Rundgang in Kleinhüningen die Spannung zwischen den kleinen Fischerhäusern und den grossen Silos oder lernen Basels besondere Vögel kennen: Basilisken, Basler Dybli, Vogel Gryff und Krajejoggi.»

Für neu zugezogene Familien besonders hilfreich dürfte das Ortsverzeichnis sein, in dem alles, was Kinder begeistern könnte, quartierbezogen angezeigt werden kann. Das Kinderbüro Basel mit seiner Geschäftsführerin Mirjam Rotzler und mit dem Vereinspräsidenten Alex von Sinner entwickelt und betreut nun das Angebot weiter und macht es in der Stadt und bei Lehrpersonen bekannt.

Die Rundgänge eignen sich für Einzelfamilien ebenso wie für Schulklassen. Sogar eine Unterrichtseinheit liegt zum Download bereit. Im September findet ein erster öffentlicher Rundgang statt. Wer aber das Angebot jetzt schon nutzen will, der kann nach ein paar Klicks und einem Ausdruck – wahlweise auf Deutsch oder Englisch – den Computer abschalten und mit seinen Kindern Basel auf spielerische Art erkunden.

Aktuelle Nachrichten