In den Nächten vom 11. und am 14. Januar wurden in Riehen sieben parkierte Fahrzeuge durch eine unbekannte Täterschaft teils erheblich beschädigt. Im ersten Fall wurden in der Bahnhofstrasse die Heckscheiben von vier Autos eingeschlagen. Wenige Tage später wurden an der gleichen Örtlichkeit drei weitere Autos beschädigt.

Bereits am 20. und 27. November und am 13. Dezember 2017 wurden acht Fahrzeugen, die in der Bahnhofstrasse parkiert waren, beschädigt, wie die Basler Polizei mitteilte.

Trotz verschiedenen Abklärungen konnten die Täter bis jetzt nicht ermittelt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere zehntausend Franken. Allfällige weitere Geschädigte sollen sich bei der nächsten Polizeiwache melden.