Verletzte

Unfälle bei den BVB: Sieben Verletzte am Wettsteinplatz – weitere Kontrollen nach 2er-Crash

Ein Bus der Linie 34 musste beim Wettsteinplatz stark abbremsen. Mehrere Mitfahrer wurden verletzt. (Symbolbild)

Ein Bus der Linie 34 machte am Basler Wettsteinplatz eine Vollbremsung – das gefährliche Manöver führte zu sieben Verletzten. Dies nur einen Tag nach dem verheerenden Crash eines Trams der Linie 2.

Am Montagmorgen kurz nach 8 Uhr kam es am Wettsteinplatz zu einem Zwischenfall, bei dem sieben Fahrgäste eines BVB-Busses verletzt wurden. Gemäss Infos der Polizei kam der Bus aus der Grenzacherstrasse. Der Lenker eines Lieferwagens verzichtete auf seinen Vortritt und wollte den Bus durchlassen. Von der Wettsteinbrücke her kam gleichzeitig ein ebenfalls vortrittsberechtigter Velofahrer und fuhr rechts neben dem Lieferwagen vorbei.

Daraufhin musste der Busfahrer abrupt abbremsen. Dabei wurden mehrere Fahrgäste verletzt, und auch der Bus kam offenbar zu Schaden. Die Polizei sucht nun zwecks Klärung des Unfallhergangs den Velofahrer.

Verkehrspolizei hat Ermittlungen eingeleitet

Bereits am Wochenende war es zu einem schweren Unfall gekommen, in den ein BVB-Bus involviert war. Am Sonntagmorgen kurz vor 11 Uhr kollidierte in der Margarethenstrasse ein 2er-Tram mit einem Bus der Linie 36, der in einen parallel fahrenden Personenwagen geschoben wurde. Durch die Wucht des Aufpralls entgleiste das Tram. Beide Fahrzeuge wurden stark beschädigt. 17 Personen mussten nach dem Unfall zur Abklärung ins Spital gebracht werden. Zwei weitere Personen liessen sich am Montag – einen Tag nach dem Unfall – medizinisch abklären. Offenbar erlitten aber alle Involvierten nur leichtere bis mittlere Verletzungen.

Die Verkehrspolizei hat in beiden Fällen Ermittlungen zum Unfallhergang eingeleitet. Ihr Bericht geht dann an die Staatsanwaltschaft, die entscheiden wird, ob strafrechtliche Schritte eingeleitet werden.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1