Ynegluegt
Stadtprominenz trifft auf «Influencer»: Das Basler «Who is Who» steigt ab

Das neue «Who ist who in Basel» ist da. Gefeiert wurde am Mittwochabend im Untergeschoss des «Soho». Die neuen Promis der Stadt sind zum Teil so neu, dass sie nicht auffallen. Auch an der Release-Party nicht.

David Sieber
Drucken
Teilen
Who is Who 2017 Im Soho in der Steinenvorstadt findet die Who is Who Release Party statt. Herausgeber und Chefredaktor Fabian Schwarzenbach zauberte neue Promis aus dem Hut.
9 Bilder
Who is Who 2017 Release Party
Who is Who 2017 «Soho»-Gastgeberin Laura Herbella präsentiert stolz das neue «Who ist Who in Basel». Linker Hand grinst der neue bz-Stadtchef Andreas Schwald in die Kamera.
Who is Who 2017 Schauspieler Helmut Berger und sein Sohn Adam halten sich etwas abseits des Trubels.
Who is Who 2017 Instagram Influencerin Gioia Marugg mit Modelkollege Nicola Troxler.
Who is Who 2017 Schauspielerin Rinalda Caduff ist die Tante von Filmregisseur Giacun Caduff.
Who is Who 2017 Haute Couturier Ralph Blechschmidt (links) hatte Peter Potoczky und sein Parfüm dabei.
Who is Who 2017 Sternekoch Nicolai Wiedmer («Eckert», Grenzach) mit bester Freundin Daniela Anna.
Who is Who 2017 Orientierungsläufer Fabian Herter mit Kumpel Stefan Lombriser.

Who is Who 2017 Im Soho in der Steinenvorstadt findet die Who is Who Release Party statt. Herausgeber und Chefredaktor Fabian Schwarzenbach zauberte neue Promis aus dem Hut.

Martin Toengi

Der Raum sieht aus wie eine Jugenddisco in der Zivilschutzanlage des örtlichen Schulhauses anfangs der 80er Jahre. Nichts für Klaustrophobiker, aber nicht gänzlich ohne Charme. Auch die Verpflegung ist dem Ambiente angepasst. Die Zeiten sind halt härter geworden. Fürs «Trois Rois» reicht es nicht mehr. Doch das tat der Stimmung am Mittwochabend keinen Abbruch.

Während Doyen Minu Hof hielt, unterhielten sich die auffallend vielen jungen Menschen bestens.
«Who is Who»-Herausgeber und Chefredaktor Fabian Schwarzenbach nannte sie «Influencer», die kommenden Stars also. Auch wenn sie kaum schon zu den «prominentesten Baslern» gehören, wie die Zeitschrift, die es für 15 Franken am Kiosk gibt, vollmundig behauptet. Schwarzenbach hält sein Produkt für durchaus noch zeitgemäss. «Wir machen Instagram halt einfach offline.»

Das in der Steinen gelegene «Soho» gewann dieses Jahr übrigens den Swiss Bar Award in der Kategorie Newcomer. Nur deshalb sind die Gastgeber Laura Herbella und Arton Krasniqi im neuen Heft auch zu finden. Neben altbekannten Gesichtern sind auch dieses Jahr wiederum viele Neuentdeckungen zu machen. Die bz kommt gleich mehrfach vor. Direkt und indirekt. So ist unser neuer Ressortleiter Basel-Stadt, Andreas Schwald, zu finden. Und auch Sekundarschüler Josia Jourdan, der als jüngster Buchkritiker der Schweiz eine Kolumne für die bz schreibt. Oder Andreas Zaugg und David Beisert, die einen Paketroboter entwickelt haben und von der bz schon gross portraitiert wurden.

Aktuelle Nachrichten