Art Basel

Schweizer Künstlerin will Tram fahren und die Art besuchen – natürlich nackt

Milo Moiré ist letztes Jahr bereits in Düsseldorf nackt Tram und U-Bahn gefahren.

Milo Moiré ist letztes Jahr bereits in Düsseldorf nackt Tram und U-Bahn gefahren.

Milo Moiré ist eine Schweizer Künstlerin mit einer Vorliebe für Nacktheit. Mit ihrem Auftritt in Köln, bei dem sie auf einem öffentlichen Platz Eier legte, sorgte sie bereits für Schlagzeilen. Jetzt möchte sie auch an die Art Basel kommen.

Die Schweizer Künstlerin Milo Moiré, die am liebsten nackt auftritt, wird auch die Art Basel beglücken.

Bereits in Köln an der Art Cologne hatte sie einen Auftritt, bei welchem sie nackt Eier legte. Sie möchte in Basel nun nicht die gleiche Performance wiederholen, sondern hat sich etwas Neues überlegt, wie «20 Minuten» am Mittwoch berichtet.

Ihre neuste Idee: Sie wird am Donnerstag mit dem Tram durch Basel bis hin zur Messe Basel fahren. Und dann dort die Art Basel besuchen. Alles nackt, natürlich. Einzig einige Schriftzüge werden auf ihrem Körper zu sehen sein.

Einen ähnlichen Auftritt hatte Moiré bereits vor einem Jahr in Düsseldorf. Damals fuhr sie, natürlich ebenfalls nackt, im Tram und in der U-Bahn. Dabei hatte sie sich filmen lassen.

(Quelle: vimeo.com/Milo Moiré)

«The Script System»

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1