Pharma
Umgestaltung des Roche-Areals: Zwei Bohrungen waren nötig

Das Südareal des Basler Pharmakonzerns wird umgebaut. Diesbezüglich führte die Roche am Rheinufer zwei Sondierungsbohrungen durch.

Rafael Hunziker
Drucken
Das Südareal der Roche wird erneuert.

Das Südareal der Roche wird erneuert.

Kenneth Nars

Baulärm begleitet die friedliche Morgenstimmung an diesem Donnerstag am Kleinbasler Rheinufer. Grund dafür sind Sondierungsbohrungen, die die Roche auf dem Südaeal durchführt. Die Bohrungen finden im Zusammenhang mit dem geplanten Rückbau der Gebäude auf diesem Gelände statt. Ziel ist es mehr über die Bodenbeschaffenheit und die Grundwasserflüsse zu erfahren, teilt das Pharmaunternehmen mit.

Insgesamt seien zwei Mal Bohrungen durchgeführt worden, die Arbeiten sind laut Roche jetzt abgeschlossen. In den nächsten zwei Wochen findet der Rückbau der Baustelle statt, sagt die Roche.

Eine Vision für ein Areal

Das Südareal im Kleinbasel soll in Zukunft begrünt und locker bebaut werden. So will das Unternehmen einen möglichst nachhaltigen Komplex mit genügend Grün- und Freiraum schaffen. Ebenfalls wird die derzeit verunmöglichte Sicht auf den Rhein geöffnet, erläutert das Unternehmen auf ihrer Homepage.