Sekundarschule
Neues Pflichtwahlfach an der Sekundarschule leidet unter Lehrermangel

«MINT» heisst das neue Pflichtwahlfach an der Sekundarschule Stufe 1, bei welchem die Naturwissenschaften im Mittelpunkt stehen. Doch ausgerechnet auf diesen Themengebieten fehlen dem Kanton Lehrkräfte.

Drucken
Teilen
Der Lehrermangel spitzt sich zu

Der Lehrermangel spitzt sich zu

Keystone

Das neue Fach ist Teil des Projekts zur Angleichung der Schulen in den Kantonen Baselland und Basel-Stadt und besteht aus den Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik.

Seit längerem ist jedoch bekannt, dass genau in diesen Fächern ein deutlicher Lehrermangel herrscht. Eine Änderung der Situation ist nicht in Sicht. Wer einen Blick in die Hochschule für Pädagogik wagt, muss feststellen, dass die angehenden Lehrkräfte lieber Deutsch und Geschichte anstatt Naturwissenschaften wählen.

Studenten wählen das Falsche

Christian Irgl, Mediensprecher der Fachhochschule Nordwestschweiz bestätigt dies: «Der Student hat selbst die Wahl, wo er die Schwerpunkte setzen will. So kommt es halt, dass viele Studenten Englisch wählen, obwohl deutlich mehr Französischlehrer gefragt sind», so Irgl gegenüber dem «Regionaljournal.»

Ein Lichtblick der Schulen soll das gesamtschweizerische Projekt Swiss Science Education, kurz «SWiSE», sein, was so viel heisst wie Naturwissenschaftliche Bildung Schweiz. Dort werden die Lehrkräfte in Weiterbildungskursen instruiert, damit sie den Kindern in ihren Fächern die Naturwissenschaft näher bringen können Doch auch diese Kurse machen aus Deutsch- und Geschichtslehrern noch keine Mathematik-Lehrer. (agt)

Aktuelle Nachrichten