Am Sonntagabend meldeten Passanten eine grössere Schlägerei zwischen mehreren Personen, die sich in einem Linienbus zugetragen haben soll. Es war sogar von einer Stich- und einer Schusswaffe die Rede. Vor Ort traf die angerückte Polizei dann auf zwei Gruppen, die sich prügelten. Die Beamten gingen dazwischen und konnten die aufgeheizte Stimmung beruhigen.

Die Ermittlungen ergaben, dass sich während der Fahrt ein 31-jähriger Mann und eine dreiköpfige Gruppe in die Haare gerieten und eine Schlägerei anfingen. Eine Person soll laut Angaben der Polizei ein Messer gezogen haben. Ein Zeuge griff ein und konnte die Streitenden auseinander bringen. Die Begleiterin des 31-Jährigen forderte darauf per Handy «Verstärkung» an. Laut Angaben der Polizei drohte eine weitere Eskalation, welche die Beamten jedoch noch rechtzeitig verhindern konnten. Die genauen Umstände des Falles sind noch unklar.

Momentan wird gegen drei Personen ermittelt. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei einen wichtigen Zeugen. Bei ihm handelt es sich um die Person, die dazwischen ging und die Streitenden trennte. Der Zeuge wird gebeten, sich beim Polizeirevier Lörrach zu melden (07621-176500).

Aktuelle Polizeibilder vom Dezember: