Laut Angaben der Staatsanwaltschaft des Kantons Basel-Stadt ergaben die bisherigen Ermittlungen, dass es an der Uferstrasse zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung gekommen war. In deren Verlauf verletzte einer der Beteiligten die beiden Opfer mit einem scharfen Gegenstand und fügte diesen Schnittwunden zu. Anschliessend flüchtete der Täter. Die Opfer wurden durch das Deutsche Rote Kreuz in die Notfallstation verbracht.

Kurze Zeit später konnte die Polizei den mutmasslichen Täter anhalten. Es handelt sich um einen 29-jährigen Deutschen. (AZ)