Umleitung

Kein Autoverkehr in Riehen Dorf

Vom 27. Juli bis am 9. August wird der Strassenbelag der Riehenstrasse und der Äusseren Baselstrasse komplett ersetzt. (Symbolbild)

Vom 27. Juli bis am 9. August wird der Strassenbelag der Riehenstrasse und der Äusseren Baselstrasse komplett ersetzt. (Symbolbild)

In der letzten Sommerferienwoche ist für Autos in Riehen Dorf kein Durchkommen mehr: Das Tiefbauamt ersetzt ab kommenden Montag bis 9. August den kompletten Strassenbelag von Riehenstrasse und Äussere Baselstrasse zwischen Eglisee und Bäumlihofstrasse und stellt die Tramhaltestelle Habermatten in Fahrtrichtung Riehen fertig.

Für die intensiven Strassenbauarbeiten müsse der Abschnitt in beide Fahrtrichtungen für den Autoverkehr gesperrt werden, teilt das Basler Bau- und Verkehrsdepartement (BVD) mit. Der Durchgangsverkehr wird demnach ab Eglisee über die Allmend- und Bäumlihofstrasse umgeleitet. In der Gegenrichtung hat sich die Umleitungsroute laut BVD seit Ende 2018 bewährt und wird bis Ende 2020 weitergeführt.

Die komplette Sperrung sei nötig, so das BVD in einer Medienmitteilung: «Die Strasse kann so in einem Guss asphaltiert werden und hält dadurch wieder möglichst lange. Zudem ist die Sicherheit für alle Beteiligten deutlich höher.» Velofahrer und Fussgänger können die Baustelle indes weiterhin passieren. Auch die Trams fahren wie gewohnt.

Die gesamte Erneuerung der Achse Basel – Riehen Grenze soll laut BVD Ende 2020 abgeschlossen sein.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1