Die Berufsfeuerwehr der Rettung Basel-Stadt hat am Sonntag am frühen Abend eine Wasserrettung erfolglos beenden müssen. Um zirka 17.40 Uhr wurde ein Mann gemeldet, der bei der Flora-Buvette in den Rhein gesprungen und unter Wasser geraten sei, wie die Kantonspolizei Basel-Stadt mitteilt.

Die sofort eingeleitete Wasserrettung dauerte bis 18.15 Uhr, blieb aber erfolglos. Der Schwimmer ist vermutlich ertrunken.

Beteiligt an der Rettungsaktion waren neben der Basler Berufsfeuerwehr auch die Kantonspolizei Basel-Stadt und die Eidgenössische Zollverwaltung mit dem Grenzwachtboot. 

 

Aktuelle Polizeifotos