Kolumne
Die Erlebnisse von Velokurier A#115: Tierleben

Armin Biehler ist seit acht Jahren Velokurier in Basel und hat mit der Indexnummer A#115 bereits 80'000 Kilometer zurückgelegt. Er nimmt die «Schweiz am Wochenende» mit aufs Velo und berichtet von seinen Erlebnissen auf zwei Rädern.

Armin Biehler
Armin Biehler
Drucken
Wo bin ich?

Wo bin ich?

bz Basel

«Gratis zum mitnehmen», ein oft gesehener Hinweis in meinem Quartier. Satte zwölf Bände Brehms Tierleben liegen am Trottoirrand, Ausgabe 1953. Lasse sie liegen, nehme aber den Gedanken «Velokuriers Tierleben» mit.

08.13 Uhr Bank Vontobel, St.Alban-Anlage 58. Weiss, dass mir ein Freizeit-Imker die Briefe abnimmt. «Kein Flugwetter gestern. Bin gerade so ums Gewitter rumgekommen», eröffne ich. Sein Blick melancholisch: «Ein Platzregen dieser Stärke kann ein Bienenvolk gut um einen Zehntel dezimieren.» Seine Schilderung, wie ein Bienlein verzweifelt versucht, sich an einen Ast zu klammern. Bin sprachlos.

11.51 Uhr Schwarzpark, Gellertstrasse 133. Kleine Abkürzung. Am Dammhirschgehege entlang. Ja richtig, da grasen sie, die Hirschfamilien. Seit über 90 Jahren, als der notable Bürger und Jagdfreund Fritz Schwarz von Spreckeisen hier sein privates Wildgehege errichtete. Nun im Besitz der Stadt fürs gemeine Volk geöffnet. Nicht ganz für alle, eigentlich Fahrverbot.

15.21 Uhr Erlkönigweg. Schafe und Ziegen zwischen rasant geschlungenen Autobahnzubringern, Tunneleinfahrten und Brücken über uns. Was die hier machen? Leiste mir den Luxus des Halts vor der Infotafel. Aha, Walliser Landschafe sind robuste Allesfresser. Das macht sie sympathisch, habe die gleichen Essgewohnheiten. Sind zur Landschaftpflege hier. Ebenso die Walliser Schwarzhalsziege, die mich neugierig ins Visier nimmt, ein kleines Kämpfchen, gebe forfait.

18.03 Uhr Kannenfeldstrasse, Kreuzung Strassburgerallee. Es donnert, giesst wie aus Kübeln, die Kanalisation überfordert, der BVB-Bus schiebt sich durch einen Kleinsee. Ich mutiere zum Tretfisch, der stoisch seinen Kurs hält. Wer denkt an die Bienen?

Als Kurier ist man ja auch ein bisschen Tier. Benno etwa, A#59. In voller Fahrt, die Sattelstange bricht, Velo schiesst weg. Er schrappt auf dem Hintern den Asphalt entlang. Steht auf, liefert zu Fuss die Sendung aus. Im Chat steht später lapidar «Benno Maschine».

Ride on A#115

Wo bin ich? Machen Sie mit beim obigen Bilderrätsel von Velokurier Armin Biehler und gewinnen Sie ein Exemplar seines Buchs «A#115».

Schreiben Sie eine E-Mail an mailadmin@biehler-film.org mit dem Lösungswort, Ihrem Namen und der Post-Adresse. Einsendeschluss: Samstag,
16. Juni 2018, der Gewinner wird persönlich benachrichtigt.

Über den Wettbewerb wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Daten aller Teilnehmer werden vertraulich behandelt.

Aktuelle Nachrichten