Messe Schweiz
Die Baselworld implodiert: Nur noch halb so viele Aussteller

Das Flaggschiff der Messe Schweiz droht zu kentern. Nur noch halb so viele Aussteller wie 2017 werden im nächsten Jahr an die Baselworld kommen. Das meldet das Regionaljournal Basel von Radio SRF.

Nicolas Drechsler
Drucken
Teilen
Die Hälfte der Aussteller will nicht mehr an die Baselworld kommen.

Die Hälfte der Aussteller will nicht mehr an die Baselworld kommen.

KEYSTONE

Gegenüber SRF bestätigt der Sprecher der Messe Schweiz, Christian Jecker, dass damit auch die Ausstellungsfläche der Baselworld, der grössten Uhren- und Schmuckmesse der Welt, um ein Drittel verkleinert werde. Dass die Lage der Messe Schweiz (MCH Group) nicht rosig ist, ist schon länger bekannt. Ebenso, dass einige prominente Marken wie Dior und Hermès nicht mehr an die Baselworld kommen.

An der Baselworld wird Style gross geschrieben.
7 Bilder
Trotz hohen Schuhen muss weit gelaufen werden.
Stylisch solls trotzdem sein.
Die passende Tasche gehört auch dazu.
Bei den Männern wird Knöchel gezeigt.

An der Baselworld wird Style gross geschrieben.

Georgios Lefalas

Dass aber die wichtigste Messe der MCH derart ins Trudeln geraten ist, das ist neu. 600 bis 700 Aussteller sollen es noch werden, statt der 1300, die noch 2017 nach Basel kamen. Ein komplettes Stockwerk der Halle 1, die extra für die Baselworld gebaut wurde, wird 2018 leer stehen. Bereits der Jahrgang 2017 war gegenüber den Vorjahren deutlich abgefallen, nun folgt der Einbruch. Und dies trotz Standmieten, die um zehn Prozent gesenkt wurden.

Gemäss Jecker sei es aber mit der Redimensionierung nicht getan. Es werde die Baselworld in fünf Jahren noch geben, äussert er sich gegenüber SRF. Aber wie sie dann aussehen werde, das könne man heute noch nicht sagen. Die MCH Group und die Messeleitung würden nun eine grundlegende Neuorientierung prüfen.

Die Basler Politik reagiert auf die neue Hiobsbotschaft vom Messeplatz mit Bestürzung. Die Baselworld ist insbesondere für die Hotellerie und die Gastronomie in Basel ein Umsatztreiber erster Güte.

Aktuelle Nachrichten