Fussball
Der FCB trifft auf Cantona und Zidane am Flutlicht Filmfestival

Seit 95 Jahren haben Filmemacher die Geschichte des FC Basel in bewegten Bildern festgehalten. Nun gelangen ausgewählte Filme aus Archiven an die Öffentlichkeit: Morgen Freitag startet in Basel das Flutlicht Fussball Film Festival.

Noemi Lea Landolt
Drucken
Teilen

Eingangskontrolle vor dem Stadion: Ein Polizist in Filzuniform mit Ledergürtel um die Taille mustert Männer mit Schlaghosen, farbigen Wollpullovern und Beatles-Frisur. Das Bild rauscht, die Tonqualität lässt zu wünschen übrig. Trotzdem: Die kurze Filmszene ist ein Stück Geschichte. Ein Stück Fussballgeschichte.

Saro Pepe und Claudio Miozzari haben während eines halben Jahres die Archive durchforstet auf der Suche nach historischen Momenten des FCB. Sie wurden fündig beim SRF, im Sportmuseum und im FCZ-Museum. Mit ihrer Filmpräsentation «Die zehn besten FC-Basel-Filme aller Zeiten» wird morgen Freitag das Flutlicht Fussball Film Festival im «Gare du Nord» eröffnet.

Das älteste Filmmaterial stammt aus dem Jahr 1921. Es zeigt das Städtespiel Berlin-Basel. Schwarz-weiss. Ohne Tonspur. Die Männer auf der Tribune tragen Anzug und Hut.

Die Filmschnipsel aus dem Archiv bleiben unkommentiert: «Wir haben uns entschieden, die Dokumente so zeigen, wie sie sind», sagt Claudio Miozzari. Dafür gibt es vor jedem Kurzfilm eine kurze Erklärung. Wer genau hinsieht, wird einen Wandel feststellen: «Von der Kleidung über die Bälle bis zu den Fans hat sich vieles verändert», sagt Claudio Miozzari. Der Film ist eine Aufarbeitung der Geschichte des Basler Fussballclubs: «Wer die 10 schönsten Tore erwartet, der wird wohl enttäuscht sein», so der Filmemacher. «Dafür erfährt er umso mehr über die Fankultur.»

Zwei Weltpremieren

In den zwei Tagen flimmern acht Lang- und elf Kurzfilme über die Leinwand – unter ihnen zwei Weltpremieren. Am Samstagmittag läuft zum Beispiel der Kultfilm «Fussball wie noch nie». Der deutsche Regisseur Hellmuth Costard hat 1970 mit sechs 16-mm-Kameras während 90 Minuten den Fussballspieler George Best verfolgt.

Im von Fussball-Legende Eric Cantona produzierten Dokumentarfilm «Foot et immigration», der am Samstagabend seine Schweizer Premiere feiert, wird die Geschichte der Immigration im französischen Fussball gezeigt. Raymond Kopa, Michel Platini, Zinédine Zidane und Basile Boli stehen im Film stellvertretend für viele andere Spieler.

Flutlicht Fussball Film Festival Freitag 15. bis Sonntag 17. Januar, Gare du Nord

www.flutlichtfestival.ch

Aktuelle Nachrichten