«I Love Books»

Black Lives Matter – ein Buch gegen das Brett vor dem Kopf

In Zeiten weltweiter Proteste gegen den Rassismus ist «The Hate U Give» aktueller denn je.

In Zeiten weltweiter Proteste gegen den Rassismus ist «The Hate U Give» aktueller denn je.

«The Hate U Give» erzählt davon, wie tief Rassismus greift und welche Folgen Chancenungleichheit haben kann.

Rassismus spielt leider auch 2020 noch eine Rolle und darum sind Bücher wie «The Hate U Give» immer noch relevant und vor allem auch wichtig. In dem fiktionalen Buch von Bestsellerautorin Angie Thomas geht es um die sechzehnjährige Starr, die miterleben muss, wie ihr bester Freund von einem Polizisten erschossen wird. Schon als sie von dem Polizisten ohne Grund angehalten werden, bekommt Starr Panik. Polizeigewalt gegenüber Schwarzen ist seit Jahren ein grosses Thema und viel zu selten kommt es überhaupt zu einem Gerichtsprozess, aber dieses Mal gibt es eine Zeugin. Starr hat alles gesehen und sie kann bezeugen, dass es keinen Grund gab, warum der Polizist ihren Freund erschossen hat. Aber wird sie auch eine Aussage machen?

Das Buch, welches 2018 mit Amandla Stenberg in der Hauptrolle verfilmt wurde, ist aus der Sicht von Starr geschrieben und dementsprechend intensiv sind die Emotionen, die einen beim Lesen überrollen. Aber da muss man durch, denn das Thema ist real und egal, wie hart es ist, wir haben die Verantwortung, uns darüber zu informieren. Denn «The Hate U Give» erzählt nicht bloss eine fiktionale Geschichte, sie bietet uns Einblicke in die Welt von Starr und Tausenden anderer schwarzer Jugendlicher, die inmitten von Gewalt aufwachsen.

Das Leben geht trotzdem weiter

Angie Thomas zeigt, wie tief Rassismus greift und welche Folgen Chancenungleichheit haben kann. Mit Starr hat sie die ideale Protagonistin für diese Geschichte geschaffen, denn Starr ist nicht von Beginn an mutig und entschlossen. Wir begleiten sie auf ihrer Entwicklung, erleben ihr inneres Dilemma, ihre Angst und ihre Verzweiflung mit. Wird es überhaupt etwas bringen, wenn sie eine Aussage macht? Wird sie sich selbst nicht in Gefahr bringen? Starrs Leben ist ein Chaos und trotzdem sind auch Themen wie Schule, Liebe und Familie dauerpräsent. Ihr Leben geht trotzdem weiter, und das zeigt vielleicht auch ganz gut die Absurdität der Szenerie auf.

The «Hate U Give» ist ein eindrückliches Buch. Ein Buch, das mich nicht nur geschockt zurückgelassen und emotional berührt hat, sondern aus dem ich auch einiges lernen konnte und das ich allen empfehlen kann. Ohne Ausnahme, denn ich bin mir sicher, dass wir alle etwas daraus mitnehmen können. Als Folgelektüre empfehle ich «Was weisse Menschen nicht über Rassismus hören wollen» von Alice Hasters. Ein lehrreiches Buch, warum Rassismus eben auch bei uns ein Problem ist und wie wir dem entgegenwirken können.

«The Hate U Give», Cbt Verlag, 512 Seiten.

Meistgesehen

Artboard 1