Sie sind noch immer jung und doch schon alte Bekannte: Die österreichischen Musiker, die hinter dem kindlichen Namen Bilderbuch stehen und bereits zum fünften Mal in Basel gastieren, wie Sänger Maurice Ernst am Donnerstag im gut gefüllten Volkshaus vorrechnet. Fans der ersten Stunde denken mit glänzenden Augen an ihr Konzert im Hinterhof Club zurück, jedoch mit ambivalenten Gefühlen ans Open Air Basel 2017, als ihr Auftritt auch aufgrund des Soundmixes durchzogen war. Bilderbuch haben bei ihrer Rückkehr also was gutzumachen.

Ganz schön funky

Das Quartett wird auf der aktuellen Tour durch einen Gastmusiker erweitert, der neben der Perkussion noch locker einen Synthie bedient.

Fünf Musiker in einem imposanten Setting: Auf zwei hohen Podesten ragt die Rhythmussektion beinahe an die Decke, umrahmt von Dekorkram wie Lavalampen, Ventilatoren und einem Wasserhahn, aus dem eine Lichtshow perlt. Ganz schön aufwändig, wie Bilderbuch sich inszenieren, ganz schön liebevoll und detailversessen auch.

Da ist Love drin, und erst recht der Funk: Nicht nur in ihrer Show, auch in ihrer Musik. Die Band ist versiert, die Songs aufs Tanzen ausgelegt. Man erinnert sich an Prince und schwoft zu «Bungalow», einem ihrer Radiohits, den sie überraschend früh auspacken.

Was man bei Bilderbuch einfach bewundern muss: Wie elegant sie über den Grat von Coolness und Authentizität tänzeln, wie souverän sie urbane Musik mit deutschen Texten kombinieren und dabei sowohl auf der hippen Oberfläche als auch auf der philosophischen Ebene surfen.

Goldig, was da groovt, rot, was durch die Luft fliegt: Zu «Mein Herz bricht» lassen diese Kitschnudeln rote Papierherzen regnen. Der «Frisbee» hingegen fliegt nur im übertragenen (Familien-)Sinn durchs Volkshaus: alles harmonisch und entspannt. Die Stimmung ist entsprechend gut, nicht nur, wenn Ernst seine Hüften kreisen lässt, sondern auch den Joint («Spliff»). Am Ende kann man Bilderbuch nur eins vorwerfen: Mit 20 Songs haben sie es zu gut gemeint. Die Klimax wär auch nach 90 Minuten erreicht gewesen. Der Rest ist Kuscheln.