Auszeichnung
Basler Wissenschaftspreis geht an Christine Christ-von Wedel

Der Basler Wissenschaftspreis geht an Christine Christ-von Wedel. Die Regierung ehrt die Historikerin für ihre Arbeiten über Erasmus von Rotterdam und die schweizerische Reformationsgeschichte sowie ihre Erforschung der Geschichte der Basler Mission.

Drucken
Christine Christ-von Wedel

Christine Christ-von Wedel

Zur Verfügung gestellt

Christine Christ-von Wedel ist Ehrenpräsidentin der Mission 21, die dieses Jahr ihr 200-jähriges Bestehen feiert. Die 1948 geborene Historikerin hatte in Basel studiert und 1979 mit einer Dissertation über Erasmus von Rotterdam promoviert, wie die Regierung am Donnerstag mitteilte.

Später engagierte sie sich für die Mission, war 2012 bis 2014 Präsidentin der Mission 21 und arbeitete an der Dokumentation der Geschichte der Basler Mission mit. Unter anderem publizierte sie zudem Arbeiten zur Schweizer Reformationsgeschichte und zum Humanismus wie auch eine international beachtete Studie zu Erasmus.

Der Wissenschaftspreis der Stadt Basel ist mit 20'000 Franken dotiert und wird jährlich im Turnus der sieben Fakultäten der Universität Basel vergeben. Die Preisübergabe an Christine Christ-von Wedel findet am 29. September im Grossratssaal des Basler Rathauses statt.

Aktuelle Nachrichten