Serie
Basel in Farbe, Teil 1 – Fotograf Peter Moeschlin zeigt den jungen George Gruntz im Studio

Patrick Marcolli
Merken
Drucken
Teilen
Die Steinenvorstadt 1958.

Die Steinenvorstadt 1958.

Peter Moeschlin (StaBS BSL 1022 KT 421/KT1042)
Basel in Farbe 1

Basel in Farbe 1

Peter Moeschlin (StaBS BSL 1022 KT 421/KT1042)

Die Welt von gestern ist nicht immer schwarz-weiss. Basler Fotografen haben sich im 20. Jahrhundert oft der Farbfotografie gewidmet. In diesen trüben, von virenbedingter Distanzierung geprägten Tagen haben wir uns in Zusammenarbeit mit dem Staatsarchiv Basel-Stadt, in welchem sich viele Bilderschätze befinden, auf die Suche nach Beispielen des «farbigen Basel» gemacht. Künftig werden wir zweimal pro Woche solche Trouvaillen veröffentlichen. Mal wird es mehr erläuternden Text brauchen, mal weniger. Die Fotografie auf der Frontseite der bz vom 1. April 2020 beispielsweise braucht nicht viel Erklärung, ausser, dass sie im Juli 1958 in der Steinenvorstadt entstanden ist.

Etwas mehr Einordnung bedarf das Bild rechts. Wir schauen jungen Jazzern bei ihrer Studioarbeit im Jahr 1964 zu. Links beugt sich Schlagzeuger Daniel Humair (geb. 1938) über die Notenblätter. Und rechts, am Klavier, sitzt George Gruntz (1932–2013), der einflussreichste Basler Jazzmusiker des 20. Jahrhunderts. Urs Blindenbacher, «Mr Jazz» in Basel, hat uns bei der Identifikation des Bassisten geholfen: Es handelt sich um Peter Trunk (1936–1973), «einen der besten Bassisten damals in Deutschland», wie Blindenbacher schreibt. Und zu guter Letzt: Der Fotograf der beiden ersten Bilder der Serie heisst Peter Moeschlin (1924–2003). Er war ein wichtiger Vertreter der Reportage-, Presse- und Werbefotografie im vergangenen Jahrhundert.

Hier geht es zu den anderen Teilen der Serie «Basel in Farbe».