Basel
Aus oder vom Schnellzug gefallen: Schwerverletzter auf Bahnschienen beim Bahnhof St. Johann gefunden

Schwer verletzt ist am Sonntagabend ein Mann auf der Zugstrecke unweit des Basler Kannenfeld-Tunnels gefunden worden. Er sei mit grosser Wahrscheinlichkeit von einem Schnellzug aus Strassburg nach Basel auf das Gleis gefallen.

Drucken
Teilen
Der Schwerverletzte wurde zwischen Bahnhof St. Johann und Kannenfeld-Tunnel gefunden. (Archiv)

Der Schwerverletzte wurde zwischen Bahnhof St. Johann und Kannenfeld-Tunnel gefunden. (Archiv)

Kenneth Nars

Anwohner hörten kurz nach 21 Uhr Hilferufe und riefen die Polizei, teilte die Basler Staatsanwaltschaft mit. Diese fand den jüngeren Mann aus Osteuropa einen Steinwurf vom Bahnhof St. Johann entfernt rund fünfzig Meter vor dem Tunnelportal auf der Strecke. Der Mann liegt nun im Spital.

Gemäss ersten Ermittlungen dürfte der Mann, dessen Identität noch nicht geklärt ist, vom Zug herunter oder aus dem Zug heraus gefallen sein. Wie dies mit Personenzug-Waggons vonstatten gehen konnte und warum, wird derzeit abgeklärt. Dabei sind auch die französischen Behörden einbezogen. Zeugen werden gesucht, wie es in der Mitteilung vom Montag heisst.

Aktuelle Nachrichten