Überfall

39-Jähriger in Basel beraubt und schwer verletzt

Nach dem Überfall ging der 39-Jährige erst nach Hause und dann wegen starker Schmerzen zur Notfallstation. (Symbolbild)

Nach dem Überfall ging der 39-Jährige erst nach Hause und dann wegen starker Schmerzen zur Notfallstation. (Symbolbild)

Ein 39-jähriger Mann ist in Basel von Unbekannten überfallen und schwer verletzt worden. Die Tat hatte sich bereits am 12. April zugetragen. Der Überfallene konnte jedoch erst kürzlich die Notfallstation wieder verlassen.

Der 39-Jährige war am 12. April um vier Uhr morgens zu Fuss in der St. Johanns-Vorstadt unterwegs gewesen. Dabei habe er plötzlich von hinten einen Schlag erhalten und sei gestürzt, wie die Staatsanwaltschaft Basel-Stadt am Samstag mitteilte. Drei Männer hätten ihn darauf getreten und geschlagen und ihm seine Uhr und Barschaft von einigen hundert Franken geraubt.

Die Unbekannten flüchteten darauf, wie es weiter hiess. Der 39-Jährige sei nach Hause gegangen, habe sich dann aber wegen starker Schmerzen zur Notfallstation begeben. Über den Tathergang ermittelt nach wie vor die Kriminalpolizei.

Meistgesehen

Artboard 1