Toyota GT86
Toyota GT86, aber offen

Es war ja zu erwarten: Toyota öffnet den GT86. Der «Open» wird noch als Studie bezeichnet, aber - wetten, dass?

Peter Ruch
Drucken
Teilen
Toyota GT86 Open Concept

Toyota GT86 Open Concept

HO

Wir kennen das Spiel. Toyota zeigt in Genf den offenen GT86, sagt aber, man wolle zuerst einmal die Publikumsreaktionen testen. Wir sagen: die Reaktionen werden sowieso gut sein. Und wir sagen auch noch: Toyota betreibt nicht einen so hohen konstruktiven Aufwand für ein Cabrio, bloss, um das Ding dann in den tiefen Kellern der Entwicklungsabteilung verschwinden zu lassen. Die Japaner sind nicht so.
Der Prototyp verfügt über ein elektrisch betätigtes, mehrlagiges Textilverdeck mit einer Heckscheibe aus Glas. Der Platz hinter den Rücksitzen, den das zurückgeklappte Verdeck beansprucht, schränkt das Gepäckraumvolumen nur minimal ein. Toyota schreibt in der Pressemitteilung: «Da schon bei der Konstruktion des GT86 eine Cabrio-Version nicht ausgeschlossen wurde (sic!), wären im Fall einer Serienproduktion des FT-86 Open Concept keine grösseren strukturellen Veränderungen an der Karosserie nötig. Ein ähnlich erstklassiges Leistungsgewicht wie die 6,3 kg pro PS des Coupés ist denkbar, der extrem niedrige Schwerpunkt des GT86 wird dank des leichten Textilverdecks sogar noch weiter abgesenkt.» Eben, sagen wir doch.
Was sonst noch kommen wird beim GT86, das gibt es auf www.radical-mag.com zu lesen, und zwar hier: «Frohe Kunde».

Aktuelle Nachrichten