Audi
So könnte der künftige R8 aussehen

Audi und Italdesign Giugiaro haben mit dem Nanuk Concept ein Designkonzept auf die Räder gestellt, welches Sportwagen und Alltagstauglichkeit auf einzigartige Weise vereinen soll.

Markus Chalilow
Drucken
Teilen
Audi Nanuk Concept

Audi Nanuk Concept

HO

Angetrieben wird die Studie von einem alten bekannten. Offenbar hat man noch ein paar V10-Diesel am Lager und verbaut diese nun im Nanuk. Resteverwertung elegant gemacht. Der schwere 5-Liter-Klotz hilft sicher mit, das Leergewicht des Auto in die Höhe zu treiben. Denn trotz aller Leichtbaumassnahmen soll der nur gerade 454 cm lange Nanuk die Kleinigkeit von 1900 Kilogramm wiegen. Immerhin soll die Studie in 3,8 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h beschleunigen und bis zu 305 km/h schnell sein - 1000 Nm Drehmoment sei Dank. Als Verbrauch nennt Audi einen Wert von 7,8 Liter pro 100 Kilometer. Allerdings sind beim Nanuk auch Dinge verbaut, die über kurz oder lang auch in die Serie einfliessen könnten. Die Integrallenkung zum Beispiel. Die Hinterräder werden durch Stellmotoren an den Spurstangen je nach Bedarf mit oder entgegen der Fahrtrichtung gelenkt. Und dies massiv, bis zu neun Grad soll der Lenkwinkel betragen. Hinzu kommt alles, was ein Showcar ausmacht. Virtuelles Cockpit, viel Carbon, Aluminium und Alcantara und natürlich: riesige Räder mit 22 Zoll Durchmesser.

Aktuelle Nachrichten