Smart
Smart mit viel Bling-Bling

So stellen sich Designer einen künftigen Smart mit vier Sitzen vor.

Markus Chalilow
Drucken
Teilen
Smart Fourjoy

Smart Fourjoy

HO

Smart steht auf Studien. An jeder Automobilmesse der vergangenen Jahre wurde irgendein aufgebretzeltes Kleinwägelchen auf die Räder gestellt. Das neuste Kind ist der Fourjoy, wie der Name erahnen lässt ein Viersitzer. Damit man das auch sehen kann, hat das Auto keine Türen. Auch nicht nötig, gebaut wird das Teil eh nie. Aber, so hört man munkeln, immerhin baut die Studie auf der neuen Bodenplatte für die nächste Smart-Generation auf (Fahrzeuglänge ca. 350 cm). Immerhin etwas Handfestes also, denn ausser viel weisser Farbe, unglaublich viel Chrom und einem futuristischem Innenraum ist am Fourjoy so ziemlich alles: unnütz. Und da der neue Smart zusammen mit dem neuen Renault Twingo entwickelt wird wünschen wir nicht nur frohes Schaffen an der Designfront sondern auch viel Glück bei den Crashtests. Denn die letzte Kooperation zwischen den beiden Marken ist mit dem Nutzfahrzeug Citan schon mal so was von gründlich in die Hosen gegangen.

Aktuelle Nachrichten