Vor allem in Süddeutschland und im Ruhrpott haben insgesamt 44 Städte Umweltzonen - meist in der Innenstadt - eingerichtet. Diese Zonen dürfen nur Fahrzeugen befahren, welche eine grüne Plakette an der Frontscheibe kleben haben. Wer ohne diese Plakette erwischt wird, wird gebüsst. Das gilt auch für ausländische Autofahrer. Zwar drücken die Ordnungshüter erfahrungsgemäss ein Auge zu, wenn ein Tourist ein paar hundert Meter in der verbotenen Zone zum gebuchten Hotel unterwegs ist. Rechtlich aber dürften sie den Bussenblock zücken - und bis zu 80 Euro kassieren!

Per Anfang Jahr sind nun weitere Städte hinzugekommen welche über ein Umweltzone verfügen. Ein Liste der Städte sowie das jeweilige Gebiet ist auf der Seite www.umwelt-plakette.de ersichtlich. Dort kann man auch eine Plakette für den eigenen Wagen erstehen. Denselben Service bietet in der Schweiz auch der TCS an, allerdings muss man mit einer Lieferfrist von bis zu 10 Arbeitstagen rechnen.