Audi

Schnelles und polyvalentes SUV-Highlight

Audi S Q5

Audi S Q5

Der Audi S Q5 aus Ingolstadt ist bärenstark, bestens ausgestattet aber auch nicht ganz billig.

Jeder der grossen Hersteller aus Deutschland hat im seinen Line-up der Sports Utility Vehicle (SUV) ein Modell mit besonders viel Leistung zu bieten. Bei Audi ist es der S Q5 mit 313 PS aus einem drei Liter grossen Sechszylinder-Diesel. Damit ist klar, der sportlichste Q5 geht richtig gut.  Zu den 313 Pferdestärken gesellt sich nämlich ein maximales Drehmoment von 650 Nm. Aber auch ein Leergewicht von ziemlich genau zwei Tonnen. Trotzdem soll der Audi in nur 5,1 Sekunden as dem Stand auf 100 km/h beschleunigen. Das dürfte er auch schaffen, doch eigentlich ist das völlig unwichtig. Denn obwohl der S Q5 auf Sport getrimmt ist (mächtige Räder, straffere Dämpfungsabstimmung), überzeugend finden wir eine andere Eigenschaft des 464 cm langen Allradlers: er ist absolut souverän. Nicht nur Leistungsmässig sondern auch im Grossen und Ganzen.

Egal ob man zu fünft einen Ausflug machen will, bei einem Möbelhaus mal wieder was ausladendes eingekauft hat oder wenn Papi auf dem Weg zum Pass der Hafer sticht – dieser Audi macht alles mit. Und scheint sich dabei nie anzustrengen. Kommt dazu, dass auch im Innenraum alles so ist, wie man sich das wünscht – und bei diesem Preis auch erwarten kann. Denn bei mindestens 79'850 Franken kann man beim S Q5 definitiv nicht von einem Schnäppchen reden. Unser Testwagen, natürlich bestens ausgerüstet, kostet gar die Kleinigkeit von 103'320 Franken. Er ist also nicht fürs schmale Budget, der schnellste Q5 aller Zeiten. Besser zum schmalen Budget passt der Verbrauch. Obwohl wir den Testwagen nicht wirklich geschont haben, verbrauchte er während des Tests im Schnitt nur 7,9 Liter Diesel pro 100 Kilometer. Und diesen Wert, obwohl über einen Liter über der Werksangabe, schätzen wir als hervorragend ein. Denn wie gesagt, der Fahrer eine S Q5 muss auf gar nichts verzichten, ausser vielleicht etwas auf den Langsamfahrkomfort. Denn die wegen der gesteigerten Motorleistung deutlich straffere Fahrwerksabstimmung lässt die Passagiere nie im Unklaren, ob ein Lehrling oder ein Meister die Strasse neu asphaltiert hat.

Einen Teil an den tiefen Verbrauchswerten trägt das Stopp-Start-System bei, welches den Motor bei Stillstand des Fahrzeugs abstellt und ihn sofort wieder anlässt, wenn der Fahrer von der Bremse geht. Wir haben in der Vergangenheit viele dieser Systeme «erfahren», dass im schnellen Q5 gehört definitiv mit zu den Besten. Ohne das geringste Ruckeln, blitzschnell und zuverlässig – so muss das sein. Andere Sachen wiederum fanden wir leicht übertrieben. Den Aufwand zur Soundoptimierung zum Beispiel. Dank der speziellen Auspuffanlage, welche über seinen separaten Auspufftopf mit Basslautsprecher verfügt, klingt der Diesel-Sechszylinder fast wie ein V8-Benziner. Natürlich kann man die Soundkulisse des Wagens in drei Stufen verstellen. Wer nicht auffallen will, muss also nicht. Aber es wird nur wenige Zeitgenossen geben, die den S Q5 in der moderatesten der Soundstellung bewegen werden. Wir zweifeln daran, dass es etwas wirklich braucht. Brauchen tut es sicher einige Extras, die man bei Audi leider noch bezahlen muss. Elektrische Sitze sind eine prima Sache und im Preis inkludiert. Wieso die Memoryfunktion noch 390 Franken zusätzlich kosten muss, verstehen wir allerdings nicht. Empfehlen möchten wir die Dynamiklenkung und das Soundsystem von B&O, beides für je knapp 2000 Franken zu haben. Damit ist der S Q5 für fast alle Eventualitäten gerüstet und der Wertverlust wird sich, wie bei vielen Audi-Modellen, in engen Grenzen halten.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1