TCS

Pannenhelfer wird zum richtigen Beruf

Pannenhelfer wird zum anerkannten Beruf

Pannenhelfer wird zum anerkannten Beruf

«Strassenhelfer/Strasssenhelferin mit eidg. Fachausweis» ist ein neuer Beruf, der ab sofort erlernt werden kann. Die Schweiz bietet als erstes Land überhaupt diese Ausbildung an.

Im Bewusstsein, dass der technologische Fortschritt im Automobilbau eine permanente Weiterbildung erfordert, hat der TCS bereits vor 7 Jahren zusammen mit 14 Partnerorganisationen Überlegungen angestellt, wie der Beruf des Pannen- und Unfallhelfers aufgewertet werden kann. Angestrebt wurde die Schaffung einer eidgenössisch anerkannten Ausbildung.  Am 4. Juli 2013 war es soweit: Das Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) erteilte die Beglaubigung für den neuen Beruf «Strassenhelfer/Strasssenhelferin mit eidg. Fachausweis». 2014 werden die ersten Pannen- und Unfallhelfer nach bestandener Abschlussprüfung den geschützten Titel tragen dürfen. Dank der interdisziplinären Zusammenarbeit mit der Polizei, Feuerwehr und Rettungskräften ist es gelungen, für Pannen- und Unfallhelfer ein hochkarätiges Bildungsangebot zu schaffen.
 
Angeboten werden je nach gewünschtem Spezialisierungsgrad die Vertiefungsrichtung «Pannenhilfe», «Unfallhilfe» oder «Pannen- und Unfallhilfe». Detaillierte Informationen zum Berufsbild findet man unter www.roadranger.ch.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1