Nach der extrem beliebten Z750 lanciert Kawasaki nun die deutlich stärkere Z800. Mit seinem grösseren Hubraum bietet der Motor der Z800 mehr Leistung in allen Drehzahlbereichen. Die höhere Leistung ist besonders auffällig bei Drehzahlen im unteren bis mittleren Bereich und trägt zur grösseren Alltagstauglichkeit sowie zu gesteigertem Fahrspass bei. Maximal stehen 113 PS bereit, die 229 kg schwere Maschine ordentlich zu beschleunigen. Die kürzere Endübersetzung verhilft überdies zu deutlich verbesserten Fahrleistungsdaten gegenüber der 750er-Version. Trotzdem ist die Z800 kein unbequemer Supersport-Töff sondern durchaus alltagstauglich. Wie bei den meisten Zweiradherstellern kann man auch die Kawasaki Z800 mit einer ABS-Bremsanlage von Nissin bestellen. Das Fahrwerk besteht aus konventionellen, aber durchaus hochwertigen Komponenten. So kommt für die Vorderradführung einen Upside-down-Telegabel mit einem Tauchrohrdurchmesser von 41 mm zum Einsatz. Die Z800 ist ab sofort ab 10'490 Franken lieferbar.