Mercedes
Mehr Power für den SLS

Zwischen dem Mercedes-Benz SLS AMG und dem GT3-Modell klafft eine beträchtliche Lücke - findet wohl Mercedes. Also wird sofort die Black-Series-Version nachgeschoben.

Markus Chalilow
Merken
Drucken
Teilen
SLS AMG

SLS AMG

Zur Verfügung gestellt

Motorseitig wurde folgendes umgesetzt: Erhöhung der Maximaldrehzahl von 7200 auf 8000/min, komplett überarbeiteter Hochdrehzahl-Ventiltrieb mit geänderten Nockenwellen, angepasster Nockengeometrie sowie optimierten Tassenstösseln mit einer Spezialbeschichtung sowie die Überarbeitung der Ansaugluftführung. Damit erreicht der Motor eine Maximalleistung von nunmehr 631 PS (plus 60 PS) und ein maximales Drehmoment von 635 Nm. Der SLS AMG Coupé Black Series, wie er mit vollem Namen heisst, beschleunigt in 3,6 Sekunden auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 315 km/h. Ausserdem ist der SLS, den es natürlich auch in anderen Farben als Schwarz gibt, um 70 kg leichter. Und kosten tut er auch etwas, mindestens: tja, das wissen wir noch nicht, doch Mercedes wird sich bis zum Marktstart im Februar 2013 sicher einen «angemessenen» Preis einfallen lassen.