Wir waren doch sehr positiv überrascht von der neuen Baureihe der Münchner. Die ersten Meter im neuen 4er-Coupé, welches den zweitürigen 3er ersetzt, waren vielversprechend. Nun legt BMW die offene Version nach. Während fast alle anderen Hersteller vom Klappdach auf das konventionelle Stoffverdeck zurückgebaut haben. bleibt BMW dem Dach auch Metall treu. Das dreiteilige Metallklappdach soll über eine deutlich verbesserte Geräuschdämmung verfügen und durch den «absorbierenden Himmel» einen fühlbaren Komfortgewinn bei voller Wintertauglichkeit bieten. Der komplett verkleidete Dachhimmel verfügt sogar über eine richtige Innenbeleuchtung, bei Cabrios nicht der Normalfall. Ist das Dach geöffnet und im Heck verstaut, hebt die serienmässige Beladehilfe bei Bedarf das zusammengefaltete Dach an und erlaubt den einfacheren Zugang zum Gepäck. Zur Markteinführung des BMW 4er Cabrios stehen ein Reihen-Sechszylinder-Benziner (435i), ein Vierzylinder-Benziner (428i) und ein Vierzylinder-Diesel (420d) zur Wahl. Diese Motoren decken ein Leistungsspektrum von 184  bis 306 PS ab. Das neue Cabrio kommt 2014 auf den Markt.