Citroen
Für Abenteuerlustige

Der Citroën C5 wird, auch als Kombi, seit 2008 nahezu unverändert gebaut. Der Wagen mit der speziellen, hydropneumatischen Federung bekommt nun mit dem Crosstourer eine auf Abenteuer geschminkte Variante.

Markus Chalilow
Merken
Drucken
Teilen
Citroën C5 Crosstourer

Citroën C5 Crosstourer

HO

Neben einigen optischen «Offroad»-Anpassungen soll der Franzose dank der hydropneumatischen Federung mit speziellem Offroadmodus auch vor ausgewaschenen Wegen nicht kapitulieren. Bis zu einem Tempo von 10 km/h lässt sich die Karosserie auf Knopfdruck um bis zu 6 cm anheben. Und dies zusätzlich zu den 15 Millimetern, die der Crosstourer grundsätzlich höher gestellt ist als der normale Kombi. Für den Einsatz abseits befestigter Wege angepasst wurde zudem die Traktionskontrolle. Das Hydractive III+ genannte Fahrwerk ist allerdings nur gegen Aufpreis zu haben, dafür bei fast allen Motorisierungen. Serienmässig hingegen ist die Massagefunktion im Fahrersitz. Bestellbar ist der C5 Crosstourer in Frankreich ab sofort, in der Schweiz ist er allerdings noch nicht auf der Website zu finden. Die Preise wurden ebenfalls noch nicht kommuniziert.