Auto

Die neuen Alten

Mit 30 Jahren gilt man in der Autowelt als Klassiker. Diese Modelle werden dieses Jahr zum Oldtimer.

Im Volksmund ist jedes alte Auto ein «Oldtimer». Das Strassenverkehrsgesetz nimmt es etwas genauer. Ein Veteran ist nur ein Automobil, das vor mindestens 30 Jahren erstmals zugelassen wurde. Zudem muss das Auto technisch in einwandfreiem Zustand sein. Optisch darf das Auto zwar durchaus Gebrauchsspuren aufweisen, allerdings nur in einem Mass, das auf sorgfältige Pflege schliessen lässt. Nicht professionell ausgeführte Reparaturen oder nicht zeitgemässe Optimierungen am Fahrzeug machen den Veteraneneintrag ebenfalls unmöglich. Es kann also längst nicht jedes Auto zum offiziellen Oldtimer werden.

Dafür geniesst ein Auto mit Veteraneneintrag einige Vorteile. Sie müssen nur alle sechs Jahre beim Strassenverkehrsamt vorgeführt werden; je nach Kanton können beliebig viele Veteranen auf ein Wechselschild zugelassen werden. Ausserdem bieten viele Versicherungen vorteilhafte Konditionen an. Aber Achtung: Ein Veteran darf nur für private Zwecke genutzt werden, mehr als rund 3000 Kilometer Laufleistung pro Jahr sind nicht erlaubt.

Der 3er BMW der E36-Baureihe kam in völlig neuem Design daher.

Der 3er BMW der E36-Baureihe kam in völlig neuem Design daher.

2020 erreichen einige neue Modelle die Hürde von 30 Jahren. Der prominenteste Vertreter ist sicherlich der BMW 3er der Baureihe E36. Die dritte Generation der bayrischen Mittelklasse kam in völlig neuem Design daher und gab sich, typisch für die Neunzigerjahre, eher kantig. Unter dem Blech verbaute BMW komplett neue Technik, Herzstück bildeten die längs verbauten vier- und Sechszylinder-Reihenmotoren. Vor allem die Sechszylinder dürften bei Sammlern beliebt werden. Der sportliche M3 der Baureihe E36 ergänzte die Palette allerdings erst ab 1992. Der Deutsche TÜV lobt am E36, der als Limousine, Coupé, Cabrio und Kombi gebaut wurde, die grundsätzlich gute Rostvorsorge. Probleme machen vor allem die Achsen und die Bremsanlage. Aufgrund der hohen Stückzahl − mehr als 2,7 Millionen E36 wurden gebaut − sind Ersatzteile aber nach wie vor gut erhältlich.

Alter Schwede: Der Volvo 900 kam 1990 auf den Markt.

Alter Schwede: Der Volvo 900 kam 1990 auf den Markt.

Ebenfalls 1990 kam die 900er-Reihe von Volvo auf den Markt. Die Weiterentwicklung der 700er-Reihe war als Limousine und als Kombi mit vier oder sechs Zylindern erhältlich. Das Potenzial zum Klassiker haben wohl die Modelle des 940 mit 2,3-Liter-Turbomotor (135–165 PS) und die 960er mit 3-Liter-Reihen-Sechszylinder; der 204 PS starke Benziner wurde im Auftrag von Volvo bei Porsche entwickelt. Traditionsgemäss sind die Schweden natürlich eher als Kombi gesucht. Der Deutsche TÜV stuft den Schweden als solid ein; bei der Elektrik, der Feststellbremse und bei der Abgasanlage sollte man aber genauer hinschauen.

Fahrvergnügen in seiner simpelsten Form: Der Citroën 2CV.

Fahrvergnügen in seiner simpelsten Form: Der Citroën 2CV.

Nach 5'114'966 gebauten Fahrzeugen verliess am 27. Juli 1990 die letzte Ente die Produktionsstätte in Portugal. Damit ist der Citroën 2CV ab Sommer nur noch im Oldtimer-Alter anzutreffen. Der Kleinwagen aus Frankreich steht für Autofahren in seiner simpelsten Form, wiegt nur rund 560 Kilogramm und kam aus mit kleinsten Motoren von 0,375 bis 0,6 Litern Hubraum. Die Ente braucht aber, vor allem im Alter, viel Pflege; erst recht, wenn man einen Veteranen-Eintrag anstrebt.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1