Wer träumt schon nicht vom Abnehmen? Der neue Mitsubishi Outlander hat eine erfolgreiche Diät hinter sich: Er fährt um rund 100 Kilogramm leichter daher als noch sein Vorgänger. Die getestete Top-Ausstattungsversion Navigator eAssist wiegt noch 1,685 Tonnen – ein schlanker Wert für ein robustes Fahrzeug dieser Grösse. Mit sieben Sitzplätzen notabene, wenn auch die beiden in der hintersten Reihe bloss Kindern bequemen Raum bieten. Praktisch: Die hinterste Sitzbank ist im Wagenboden versenkbar. Der Laderaum bietet auf einer Länge bis 169 cm bis 1735 Liter Stauvolumen.

Mitsubishi Outlander Innenraum

Mitsubishi Outlander Innenraum



Die Frontpartie gefällt nun mit filigranen Linien. Mitsubishi hat sich beim neuen Outlander vom «Jetfighter-Kühlergrill» verabschiedet, der seit geraumer Zeit ein (für manchen Geschmack zu) markantes Markenzeichen des japanischen Herstellers war. Generell macht der vielseitig einsetzbare Outlander einen hochwertigen Eindruck. Aussen wie innen. Mit gefälligem Innenraum, der gute Sitze, ein klar gegliedertes Cockpit, schöne, sorgfältig verarbeitete Materialien und grosszügige variable Raumverhältnisse bietet. Mit einem Verbrauch von nur 6,5 Litern Diesel lieferte der Allradler im Test einen sehr guten Wert. Sein drehmomentstarker 2.2-Liter-Selbstzünder leistet 150 PS und überzeugt, ausser einer leichten Anfahrschwäche, in allen Bereichen. Der per Knopfdruck wählbare Eco-Modus sowie die zuverlässige Stopp-Start-Automatik helfen beim Treibstoffsparen. Genauso wie die übersichtlich, in freundlichem Grün dargestellte Grafik, die den Gasfuss zum ökologischen Fahrstil motiviert.

Trotz des Abspeckprogramms hat der neue Mitsubishi Outlander viel mehr an Bord. Der Preis von 52'499 Franken für das Topmodell Navigator eAssist mag stolz anmuten. Dafür wird jedoch enorm viel geboten. Nebst Zweizonen-Klimaautomatik, beheizbaren Ledersitzen und Xenon-Scheinwerfern und Touchscreen-Navigationssystem mit Rückfahrkamera wird insbesondere die Sicherheit grossgeschrieben: Neun Airbags schützen die Insassen und Systeme wie Spurhalteassistent, adaptiver Tempomat sowie City-Notbrems-Assistent unterstützen den Fahrer.