Von einer Neuheitenflut konnte man bei Honda in letzter Zeit nicht gerade sprechen. Die Japaner übten sich zuletzt in vornehmer Zurückhaltung. Nun haben sie aber ein wirklich neues Modell auf vier Räder gestellt. Den recht erfolgreichen Civic mit Kombiheck. Der 452 cm lange Kombi ist rund 24 cm länger als der normale Civic und bietet nicht nur mehr Platz fürs Gepäck, dank einer Ladekantenhöhe von nur 56 cm soll das Einladen auch nicht zum Kraftakt werden. Angetrieben wird der Civic Tourer von den bekannten Honda-Triebwerken. Als Benziner steht der 1800er-Vierzylinder zur Verfügung, als Diesel kommt der neue 1,6-L-Vollaluminiummotor zum Einsatz. Auch beim Kombi kommt bei den Rücksitzen das wirklich intelligente Magic-Seat-System zum Einsatz. Dank dieses Systems können die Sitze abgeklappt, aufgestellt oder mannigfach verstellt werden. Zudem gibts unter den Sitzkissen zusätzlichen Stauraum. Ganz neu ist das adaptive Dämpfersystem. Allzu viele Details lässt sich Honda noch nicht entlocken, Premiere für den Civic Tourer ist auf der IAA in Frankfurt im September.  Zur Markteinführung und zu den Preisen schweigen sich die Japaner noch aus.