Renault
Das französische Raumschiff

Der neue Renault Espace ist ein wirklich aussergewöhnliches Fahrzeug mit vielen Qualitäten, mutigem Design und einem spannenden Konzept.

Peter Ruch
Merken
Drucken
Teilen
Renault Espace

Renault Espace

HO

In Zeiten, in denen die Gewinnmaximierung immer mehr Autos gleichmacht, fehlt es in der Auto-Industrie an Charakterdarstellern. Es basiert immer mehr auf den gleichen Plattformen, das Design wird von Gesamt-Konzern-Vorgaben dominiert, die Unterscheidungsmerkmale werden weniger. Wenn dann ein Hersteller wagt, ausserhalb der gängigen Normen zu denken, beim Konzept so mutig zu sein wie beim Design, dann sind ihm schon einige Sympathien sicher – denn es wollen ja nicht alle das gleiche modulare Produkt fahren. Erstaunlich ist, dass es schon in der Vergangenheit oft die Franzosen waren, die sich tapfer gegen diesen «Mainstream» gewehrt haben, Citroën einst und auch heute wieder vermehrt, Renault immer wieder. Und jetzt sind es die Franzosen von Renault, die mit dem neuen Espace neue Wege beschreiten wollen.

Renault Espace

Renault Espace

HO

Es ist schwierig, den Espace einer Kategorie, einem genauen Segment zuschreiben zu wollen. Er ist mit 4,86 Meter so lang wie eine E-Klasse von Mercedes, mit 1,89 Meter Breite stämmig wie ein Ferrari California – und mit einer Höhe von 1,68 Metern im Bereich eines Geländewagens. Im Vergleich zu seinem Vorgänger ist er zwar deutlich niedriger gebaut, er will auch nicht mehr mit einem extremen Ladevolumen brillieren (mit abgeklappten Sitzen sind es noch 2100 Liter, beim vergleichbaren Vorgänger mit langem Radstand waren es über 3000), und doch handelt es sich eindeutig um ein Raumschiff. Mit reichlich Platz für sieben Personen, mit sehr viel Wohlfühlraum – nicht nur die Passagiere in der ersten Reihe sitzen fürstlich, auch in der zweiten Reihe ist es richtig gut, wie in einer stattlichen Limousine der Oberklasse. Ob die bisherigen Espace-Kunden allerdings von den neuen Qualitäten profitieren wollen, muss sich weisen – ein sehr edler Kleintransporter wie bisher ist der neue Renault Espace nicht mehr.

Beim Design sind die Franzosen ausgesprochen mutig: ein mit dem Espace vergleichbares Fahrzeug gibt es auf unseren Strassen nicht. Ausser vielleicht: die einstigen Renault-Modelle Vel Satis und Avantime. Die aber in der Vergangenheit nicht durchschlagend erfolgreich waren. Beim Espace könnte sich das ändern, er ist ein Statement: Ich bin anders, ich habe Charakter. Erfreulich ist, dass der Betrachter bei diesem Wagen immer wieder schöne Details und liebevolle Feinheiten entdeckt, je länger er den grossen Wagen betrachtet. Noch mehr loben kann man die Franzosen für das Innenleben, eine schön nach oben geschwungene Mittelkonsole und ein riesiger Touchscreen dominieren, Knöpfchen und Schalter hat es kaum mehr – da ist der Renault so modern wie nur wenige andere Fahrzeuge. Das Bediensystem allerdings, das erfordert schon etwas Zeit und die intensive Lektüre der Gebrauchsanweisung, sonst kann man all den Möglichkeiten des Franzosen nicht gerecht werden.

Mutig ist Renault auch in Sachen Motorisierung. 1,6 Tonnen wiegt der grosse Wagen, was ein guter Wert ist für seine ausladenden Aussenabmessungen. Aber ob die Kunden verstehen werden, dass solch ein Gefährt (vorerst) nur mit 1,6-Liter-Motoren gekauft werden kann, dürfte gerade in der Schweiz eine offene Frage sein. Der starke Benziner schafft zwar 200 PS, der stärkere Diesel kommt auf 160 PS und ein maximales Drehmoment von 380 Nm, doch übermotorisiert ist man damit nicht. Andererseits: es reicht. Es ist auch gut so. Ein Sportwagen ist der Espace nicht und war er auch nie, mehr der ruhige Gleiter, und dazu passen die verfügbaren Antriebe. Der Renault dankt es an der Tankstelle: Zwar erreichte der Testwagen mit dem stärkeren Selbstzünder die Normvorgabe von 4,7 Litern bei weitem nicht, doch die 6,5 Liter im Schnitt sind trotzdem ein guter Wert. Den neuen Espace gibt es ab 37'500 Franken (1,6-Liter-Diesel, 130 PS). Unser Testwagen kam in der luxuriösesten Form, genannt Initale, und mit allem, was es zusätzlich zu kaufen gibt, zu einem Endpreis von 58'600 Franken . Trotzdem: der Preis erscheint fair. Auch deshalb, weil der Espace wunderbar komfortabel sowie technologisch fortschrittlich ist (Vier-Rad-Lenkung, nur als Beispiel) – und viel Charakter hat.