Russland

Zwei Tote bei Brand auf russischem Atom-Eisbrecher

Ein russischer Eisbrecher mit Atomantrieb (Symbolbild)

Ein russischer Eisbrecher mit Atomantrieb (Symbolbild)

Bei einem Brand auf einem russischen Eisbrecher mit Atomantrieb sind zwei Besatzungsmitglieder ums Leben gekommen. Das Feuer habe den Betrieb der Reaktoren nicht beeinträchtigt, zitierte die Nachrichtenagentur Interfax einen Vertreter der staatlichen Atomaufsicht am Donnerstag.

Auch Radioaktivität sei nicht freigesetzt worden. Das Feuer brach den Behörden zufolge im Bereich der Matrosen-Unterkünfte aus und wurde nach zweieinhalb Stunden gelöscht.

Vermutlich habe ein Fehler der Matrosen den Brand ausgelöst, hiess es. Möglich sei etwa ein Kurzschluss, weil das Stromnetz überlastet war.

Insgesamt befanden sich 89 Menschen an Bord des Schiffes, das in Karaul auf der Halbinsel Tamyr vor Anker lag. Die Ausrüstung der 1990 gebauten "Waigatsch" stammt Medienberichten zufolge noch aus Sowjetzeiten.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1